Con Spirito präsentiert:

 

Die Literatur Empfehlungen

 

Bücher für alle, die das Denken noch selbst verrichten und außer Mobiltelefon und Computer auch immer wieder mal das Gehirn einschalten.

 

 

 

"Neurosen und andere Edelpflanzen"

Alltagssatire, Kolumnen und Philosophisches zum Thema:

Die Suche nach dem Sinn des Lebens und weitere Angststörungen

 

Autorin: Juliette Nezami-Tavi

Illustratorin: Zsuzsa Kalocsai

Herausgeberin: Annemarie-Ulla Nezami-Tavi

ISBN: 978-3-7412-9749-6  

Verlag: BOD

 

  Was ist langstielig und hat reichlich Dornen? Richtig! Das Leben!


  »Die Tonsprache ist Anfang und Ende der Wortsprache. wie das Gefühl Anfang und Ende des Verstandes, der Mythos Anfang und Ende der Geschichte, die Lyrik Anfang und Ende der Dichtkunst.« (Richard Wagner).

  Ich habe mir Richard Wagners Worte nicht nur zu Herzen genommen, sondern diesbezüglich noch ein paar zusätzliche Überlegungen angestellt. Somit bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Kommunikation Anfang und Ende des Schweigens ist, die Bildung Anfang und Ende der Ignoranz und das Essen Anfang und Ende des Appetits. Zum Essen habe ich mir vorerst keine weiteren Gedanken gemacht, aber den Themen Kommunikation und Bildung widme ich in diesem Werk einiges an Fläche.


  Zudem habe ich hier so manche Sinnfrage gestellt und dabei ebenfalls einiges an Erkenntnis gewonnen. Beispielsweise konnte ich rekapitulieren, dass ich früher unaufhörlich in Büchern nach dem Sinn des Lebens gesucht habe. Während ich heute nur nach einem Platz für meine Bücher suche.

 

  Erhältlich im Buchhandel, ebenso wie über alle gängigen Internetbuchhändler, z.B. Amazon, Thalia.de etc. sowie direkt über den Buchshop von www.bod.de

  Preis: 14,90 Euro

 

  Die Illustratorin Zsuzsa Kalocsai stellen wir Ihnen zudem auf folgenden Seiten vor:

M.O.D.entdeckt Finnland und Ungarn musikalisch

M.O.D.Enthusiasmus UNGARISCHE OPERETTE

 

"Psycho-Paten", ein Wien Krimi

 

  Oder die Frage: Sind die selbsternannten Paten der Psyche mitunter eventuell die eigentlichen Psychopathen?

 

  Autorin: Julie Nezami-Tavi

  Illustrationen: Zsuzsa Kalocsai

  Verlag: BoD 

  ISBN: 978-3-7448-7480-9

 

  Kriminalroman

 

  Ort des Geschehens: Wien. Eine Metropole der Kultur, der feinen Künste und der erlesenen Genüsse. Aber in diesem Kriminalfall, das Zentrum des psychischen Schreckens.

 

  Eine ehemalige Sonderermittlerin aus Baden hat vor 20 Jahren freiweillig ihren Beruf an den Nagel gehängt, weil es ihr damals nicht gelungen war, einen Nervenspitalleiter, entgegen ihres besseren Wissens um dessen Schuld, des mehrfachen Mordes zu überführen.

 

  Nun, 20 Jahre später, wird genau jener Spitalleiter, der damals seinen Sitz aus naheliegenden Gründen von Baden nach Wien verlegt hatte, ermordet. Und die Ex-Sonderermittlerin, die ausgerechnet zur Tatzeit zu Besuch in Wien ist, offensichtlich um ihren einstigen Widersacher (ob seines vermeintlichen Fortschrittsbeitrags auf dem Gebiet medizinischer Nervenheilkunst) zu konfrontieren, avanciert zur Hauptverdächtigen und gerät unweigerlich in die verbale Schusslinie der Polizei.

  Der italienisch-stämmige Chefinspektor Marco Tracelli und Kollegin Kiki Thalmayer ermitteln.

 

  Themen wie Psychologie, Therapie, Psychopharmaka, Glauben mit all seinen Stärken und Schwächen, Zwischenmenschlichkeit,  dazu vielschichtige Charaktere - all das in eine intelligente Kriminalhandlung eingearbeitet, die mit ebenso viel Spannung, Feingefühl, Kurzweile wie Brisanz aufwartet. 

 

 

  Erhältlich im Buchhandel, ebenso wie über alle gängigen Internetbuchhändler, z.B. Amazon, Thalia.de etc. sowie direkt über den Buchshop von www.bod.de

  Preis: 14,80 Euro

 

  Auf die Illustratorin Zsuzsa Kalocsai veweisen wir zudem auf unseren Seiten:

M.O.D.entdeckt Finnland und Ungarn musikalisch

M.O.D.Enthusiasmus UNGARISCHE OPERETTE

 

"Psycho-Paten", Drehbuch

 

  Im Krimi "Psycho-Paten" behandelt die Autorin die Frage, ob selbsternannte Paten der Psyche mitunter möglicherweise die eigentlichen Psychopathen sind.

 

  Da der oberste Ermittler mit italienischen Wurzeln behaftet ist, kommt das eigentümliche Wiener Milieu hier ebenso zur Geltung wie ein Seitenblick auf die nahverwandte Gelassenheit des italienischen Flairs.

 

  Und damit haben wir auch die zwei maßGebenden Schlüsselbegriffe der Handlung: Gelassenheit und Geltungsbedürfnis.

 

  Wie bei allen Werken der Autorin wird dabei einmal mehr die philosophische Schwere des Seins mit der fatalen Leichtigkeit des Scheins, für jederman verständlich, in einer stimmigen Symbiose vereint.

 

 

  Autorin: Julie Nezami-Tavi

  Illustrationen: Zsuzsa Kalocsai

  Verlag: BoD 

  ISBN: 978-3-7448-0013-6

 

 Das Drehbuch zum Wien-Krimi

 

  Ort des Geschehens: Wien. Eine Metropole der Kultur, der feinen Künste und der erlesenen Genüsse. Aber in diesem Kriminalfall, das Zentrum des psychischen Schreckens.

 

  Eine ehemalige Sonderermittlerin aus Baden hat vor 20 Jahren freiweillig ihren Beruf an den Nagel gehängt, weil es ihr damals nicht gelungen war, einen Nervenspitalleiter, entgegen ihres besseren Wissens um dessen Schuld, des mehrfachen Mordes zu überführen.

 

  Nun, 20 Jahre später, wird genau jener Spitalleiter, der damals seinen Sitz aus naheliegenden Gründen von Baden nach Wien verlegt hatte, ermordet. Und die Ex-Sonderermittlerin, die ausgerechnet zur Tatzeit zu Besuch in Wien ist, offensichtlich um ihren einstigen Widersacher (ob seines vermeintlichen Fortschrittsbeitrags auf dem Gebiet medizinischer Nervenheilkunst) zu konfrontieren, avanciert zur Hauptverdächtigen und gerät unweigerlich in die verbale Schusslinie der Polizei.

Der italienisch-stämmige Chefinspektor Marco Tracelli und Kollegin Kiki Thalmayer ermitteln.

 

  Themen wie Psychologie, Therapie, Psychopharmaka, Glauben mit all seinen Stärken und Schwächen, Zwischenmenschlichkeit,  dazu vielschichtige Charaktere - all das in eine intelligente Kriminalhandlung eingearbeitet, die mit ebenso viel Spannung, Feingefühl, Kurzweile wie Brisanz aufwartet. 

 

 

  Erhältlich im Buchhandel, ebenso wie über alle gängigen Internetbuchhändler, z.B. Amazon, Thalia.de etc. sowie direkt über den Buchshop von www.bod.de

  Preis: 24,80 Euro

 

  Auf die Illustratorin Zsuzsa Kalocsai veweisen wir zudem auf unseren Seiten:

M.O.D.entdeckt Finnland und Ungarn musikalisch

M.O.D.Enthusiasmus UNGARISCHE OPERETTE

 

"Skrupellos gewissenhaft"

 

  Widersinniges, gewaltreiches Streben nach arischem Vorbild

bestimmte die "Traumfabrik Film" zur Zeit der NS-Herrschaft.

 

  Auch die Kulturerfolge der Nachkriegsgeschichte unterliegen

teilweise zahlreichen Paradoxa. Die hochspannende, kritische

Gratwanderung zwischen informativen Erlebnissen und tragi-

schen Ereignissen gibt aufschlussreiche Einsicht in die persön-

liche Motivation der erfolgreichsten Künstler im Dritten Reich.

 

  Ein Zeitzeuge gibt Auskunft. Seine subjektive und informative

Betrachtungsweise ermöglicht es dem Leser, sich eine eigene

und vor allem objektive Meinung zu bilden. Denken ist ange-

sagt. Intensiv, brisant und aus erster Hand.

 

 

 

 

Autorin: Julie Nezami-Tavi

Verlag: Deutsche Literaturgesellschaft

ISBN: 978-3-86215-123-3

 

 

Preis: 24,80 Euro 

 

  Der Verlag hat mittlerweile leider für immer seine Pforten geschlossen. Daher ist das Buch neu ausschließlich über

www.haute-culture-mode.de (Kontaktadresse im Impressum) erhältlich. E-mail: info@haute-culture-mode.de 

Antiquarisch wird es auch von einigen Buchhändlern über Amazon.de angeboten.

 

 

 

 

Wärmstens ans Herz legen, möchten wir Ihnen auch die Werke des

persischen Philosophen Nezami (1141-1209)

 

  Der Dichter war der bedeutendste Vertreter des "romatischen Epos" in der persischen Literatur. 

 

  Geboren in Tavi, im Bezirk Tavresh, wurde Nezami in einem sehr frühen Stadium seines Lebens nach Ganja gebracht, was irrtümlicherweise heutzutage vielfach als sein Geburtsort deklariert wird. In der Tat hat Nezami, abgesehen von dem Ort, wo er das Licht der Welt erblickt hat, dann wirklich sein ganzes Leben in Ganja (heute Azerbaijan) verbracht.

 

  Und wie das halt so ist, bei Übersetzungen aus dem Farsi, wird auch der Name - ausgerechnet bei den deutschen Übersetzungen seiner Werke - irrtümlich falsch angegeben. Das liegt in erster Linie daran, dass das englische "e" beim Buchstabieren "i" ausgesprochen wird. Somit muss man sich damit abfinden, dass Verlagshäuser in Deutschland die Werke des Philosophen unter "Nizami" publiziert haben. Frankreich, Spanien und Italien sind da etwas smarter bei der Publizierung und verwenden die richtige Namensnennung. Wobei auch die renommierten deutschen Literatur Lexika, wie z.B. Kindler, Knaur usw. Nezami in korrekter Schreibweise präsentieren.

 

  Top-empfehlenswert auch die "Alexander der Große"-Biografie von Alexander Demandt (C.H. Beck Verlag, Jubiläumsedition). Hier möchten wir insbesondere auf das unfassbar interessante Material verweisen, das Alexander Demandt zu Nezami recherchiert hat. Auch wenn selbst Prof. Demandt den Philosphen "Nizami" nennt, sind seine Informationen extrem spannend und sehr, sehr aufschlussreich.

 

  So bezeichnet Professor Demandt das "Alexander-Buch" von Nezami als das umfangreichste und das anspruchsvollste Werk der islamischen Alexander-Literatur. Nezami selbst sagte, dass er für sein Epos sowohl aus christlichen, wie auch aus persischen und jüdischen Quellen schöpfte.

 

  Der Autor, Alexander Demandt, bringt seine Bewunderung für das Werk des persischen Dichters wie folgt zum Ausdruck: "Darin entfaltet sich das Bild Alexanders als Krieger, Philosoph und Prophet in einem kaleidoskopartigen Feuerwerk phantastischer Episoden. Nizami (Red.Nezami) bringt philosophische Parabeln, poetische Schilderungen, heroische Abenteuer, kosmologische Spekulationen, märchenhafte Mirakel, prophetische Visionen, religiöse Legenden, mythologische Exkurse, erotische Romanzen - und all das in einer Sprache, die psychodelisch narkotisiert." ("Alexander der Große", C.H. Beck Verlag)

 

  Nezami war nicht nur einer der führenden Pazifisten seiner Zeit, sondern auch Quelle und Inspiration für bedeutende Vertreter der Literatur und Kunst im Allgemeinen. Seine Werke zeichnen sich nicht nur durch seine wirklichkeitsgetreuen Schilderungen aus, sondern auch durch feinstes psychologisches Einfühlungsvermögen - eine Empathiegabe, die ihresgleichen sucht.

 

  Mit seinen epischen Dichtungen gelang es Nezami herrlich zeitlose und somit auch für heute aktuelle Werke zu schaffen, die zahlreichen späteren Dichtern als Vorbild gedient haben bzw. hat er auch zur Nachahmung angeregt. Das romantische Liebesepos "Leila und Madschun" soll William Shakespeare inspiriert haben. Auf die thematische Ähnlichkeit mit "Romeo und Julia" wird häufig verwiesen. Aber auch dem Rocksänger Eric Clapton verlieh "Leila und Madschun" künstlerische Impulse. In seinem Lied "Layla" verarbeitet Eric Clapton Motive aus Nezamis "Leila und Madschun" und kreiert damit den einfühlsamen Welthit.  

 

  Nezami versteht es meisterhaft, die Vorzüge ebenso wie die Schwächen seiner Protagonisten so brillant zu charakterisieren, dass sie über das Interesse des Lesers hinaus, gar dessen Verständnis und Mitgefühl erwecken. Die realitätsnahe Wiedergabe der Seelenzustände ebenso wie die eindrucksvolle Beschreibung der äußeren Welt, seine wunderbare Bildersprache und prachtvollen Schilderungen, machen Nezamis Dichtung zu einem unvergänglichen Meisterwerk.   

Druckversion Druckversion | Sitemap
© haute-culture-mode