M.O.D.elegisch

 

 

 

Veduten I-V

 

 

                  Con Spirito ... 

                                                                           ... Geistvolles für Liebhaber und Freunde der Schweiz,

                                                                           aber auch die Schweizer und Schweizerinnen selbst

                                                                           werden hier von Magdalen Mary Pemberton mit viel

                                                                           Geistreichtum versorgt.     

 

Unser Tipp: Klicken Sie gleich hier oben auf M.O.D.exklusiv präsentierte Werke für die

neue Sammlung, die Veduten VI.

 

 

 

Die lyrischen Impressionen ihrer Reisen durch die Schweiz (2011 – 2015) hat die Autorin Magdalen Mary Pemberton unter dem Titel Veduten I – V veröffentlicht.

 

Der Band mit einer exquisiten Lyriksammlung, deren Form sich an Shakespeares Sonette anlehnt, regt ebenso zum Genießen wie auch zum Nachdenken an.

 

Das Buch mit der ISBN 978-3-8448-0305-1 ist im Buchhandel zum Preis von 10,- Euro erhältlich und kann natürlich auch online, z.B. bei www.thalia.de, bestellt werden. 

 

Erfreuen Sie sich an der Printausgabe, aber ebenso steht Ihnen die moderne eBook Fassung zur Verfügung.  

 

 

 

Veduten sind Bilder. In der Malerei ist eine „Vedute“ die wirklichkeitsgetreue Darstellung einer Landschaft oder eines Stadtbildes. Das Wort stammt vom lateinischen „videre“ – „sehen“.

 

Auf ihren Wegen durch die Schweiz beschreibt die Autorin das Gesehene, schreibt damit Bilder.

 

Die Reisen werden mitunter auch zu Zeitreisen. Der Leser wird eingeladen, Neues zu entdecken und Vertrautes neu zu betrachten.

 

Es gibt keinen Weg, es gibt kein Ziel. Es gibt nur Momente – Momente, die alles bedeuten und die alles beinhalten.

 

Manchmal sagt ein Wort mehr als tausend Bilder. 

 

 

Über dieses Buch 

 

Da diese Ausgabe in erster Linie für meine Schweizer Leser gedacht ist, wird eine Rechtschreibung ohne "ß" verwendet. Es lassen sich auch weitere Helvetismen finden. Die Gedichte wiederspiegeln meine unmittelbaren Beobachtungen und Einfälle vor Ort. Manche sind absichtlich ohne Reim und Metrum oder brechen herkömmliche Regeln. Die Sonette variieren die klassische "Shakespeare-Sonett"-Form.

 

In den Jahren 2011 bis 2015 arbeitete ich in den Sommermonaten als Serviertochter in verschiedenen Orten in der Schweiz.

 

Die Gedichte erscheinen hier in der chronologischen Reihenfolge ihres Fertigstellungsdatums. Manche sind zwar besser verständlich, wenn man die Schweiz kennt. Gerne aber teile ich mit allen Weggefährten und durchs Leben Reisenden meine Gedanken über Leben und Tod, über Ankunft und Abschied.

 

Über die Autorin

 

Maggie Pemberton wurde 1954 in der Grafschaft Kent, Südengland geboren. Sie graduierte von 1973 bis 1976 am Royal College of Music, London und lebte und arbeitete in Oxford. 1982 zog sie zu ihrem Bruder in die Schweiz und machte dort eine Ausbildung im Gastgewerbe. Seit 1984 lebt sie vorwiegend in München, wo sie als Buchhändlerin und Patentanwaltssekretärin gearbeitet hat. Seit 1983 schreibt sie auch in deutscher Sprache und ist unter anderem als Sprachlehrerin, Übersetzerin, PR-Dame und Kirchenmusikerin tätig.

 

Maggie Pemberton ist Mitglied der "Dampferfreunde Vierwaldstättersee" und des "Landschaftsschutzverbands Vierwaldstättersee" sowie von "Quarta Lingua", dem Förderverein für Rätoromanisch. Sie lernt und spricht Sursilvan.

 

www.MagdalenMaryPemberton.de

 

Vereine:

www.dampfschiff.ch

www.lsvv.ch

www.quartalingua.ch

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© haute-culture-mode